Hintergrundbild Wellnessoase

Prothetik / Zahnersatz

Teilkronen / Kronen

Ist die Zerstörung eines Zahnes so ausgeprägt, dass er mit einer direkten oder indirekten Füllung nicht mehr versorgt werden kann, muss er überkront werden. Eine Teil- oder Vollkrone schützt den Zahn dann optimal vor Frakturen und vor kariösem Befall und ersetzt dabei optimal die verloren gegangene Zahnhartsubstanz. Teilkronen und Kronen können je nach Lage, Kaubelastung eines Zahnes und je nach ästhetischen Ansprüchen aus reiner Keramik oder aus Keramik in Verbindung mit einem Metallgerüst aus Gold oder einer andersartigen Legierung hergestellt werden.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier »

Schöne Zähne

Brücken

Hat sich um einen Zahn eine ausgeprägte Entzündung mit Knochenabbau und Lockerung gebildet, oder ist der Zerstörungsgrad eines Zahnes zu ausgedehnt, muss der Zahn entfernt werden.

Die dadurch entstandene Zahnlücke kann dann mit einer so genannten Brücke geschlossen werden. Dabei dienen einzelne oder auch mehrere Lücken begrenzende Zähne als Brückenpfeiler und werden mit Kronen versorgt. Unter besonderen Umständen kann auch ein Implantat als zusätzlicher Brückenpfeiler herangezogen werden, um die Kaudruckbelastungen des Kiefers besser aufzunehmen. Die entstandene Zahnlücke wird mit einem Brückenzwischenglied geschlossen, das eine homogene Verbindung zu den angrenzenden Pfeilern herstellt. Durch eine Brücke wird sowohl das natürliche Aussehen, als auch die Funktion einer vollständigen Zahnreihe imitiert.

Für eine Brücke können verschiedene Materialvarianten herangezogen werden. Entweder wählt man eine Metallkeramikbrücke bestehend aus einem Metallgerüst, das dann mit Keramik überzogen wird, oder für höchste ästhetische Ansprüche eine Vollkeramikbrücke mit einem Gerüst aus Zirkonoxid.

Eine Brücke wird mit einem speziellen Zahnzement fest auf den beschliffenen Zähnen befestigt und sorgen dadurch für ein natürliches Zahngefühl beim Beißen.

Beispiel einer Brücke

Teilprothesen / Hybridprothesen

Unter dem Begriff Teilprothese versteht man den herausnehmbaren Anteil von Zahnersatz. Sie ist dann notwendig, wenn eine Zahnlücke zu groß ist oder zu wenige Pfeilerzähne vorhanden sind, um die Kaufunktion durch festsitzenden Zahnersatz wiederherstellen zu können.

Als Verankerung am Zahn stehen verschiedene Verbindungselemente zur Verfügung. Die einfachste Möglichkeit zur Befestigung besteht in der Herstellung gegossener Klammern. Diese Verbindungsart hat den Vorteil, dass ein Zahn mit nur geringer Schädigung im Allgemeinen keiner weiteren Vorbehandlung oder Überkronung bedarf. Wird es jedoch notwendig, Zähne im sichtbaren Bereich mit solchen Klammern zu versorgen, muss man möglicherweise ästhetische Einbußen in Kauf nehmen.

Ein erhöhter Tragekomfort bei gleichzeitig höchsten ästhetischen Ansprüchen ist dadurch gegeben, dass man vorhandene Restzähne z.B. mit so genannten Doppelkronen (Teleskop/ Konus) oder durch Kronen mit Geschieben versorgt.

Diese auf den Zähnen festsitzenden Verbindungselemente gewährleisten einen stabilen Sitz, einen guten Halt der Teilprothese und sind im Mund praktisch unsichtbar.

Beispiel einer Teilprothese und Hybridprothese

Totalprothese / Vollprothese

Vollprothesen müssen dann angefertigt werden, wenn in einem Kiefer keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind.

Je nach anatomischer Situation stellt der zahnlose Kiefer den Zahnarzt vor besondere Probleme, denn die Haltekraft einer solchen Totalprothese hängt allein von der Beschaffenheit der Schleimhaut und der Kieferkämme des Patienten ab, an denen die Prothese ihre Saugkraft entwickeln muss. Es ist wichtig die größtmögliche Ausdehnung der Prothesenbasis an die Schleimhaut vorzunehmen und diese an den funktionellen und mimischen Muskeltonus des Patienten anzupassen.

Da es keine weiteren Haltelemente gibt, kann die Haftkraft einer solchen Vollprothese, vor allem im Unterkiefer, bei ausgedehnten Kieferbewegungen, reduziert sein.

Bei jeder der oben genannten prothetischen Versorgungen gibt es je nach persönlichem Patientenwunsch, anatomischer Situation und funktionsdiagnostischer Analyse verschiedene Möglichkeiten. Bei der Auswahl des für Sie optimalen Zahnersatzes beraten wir Sie gerne.

fertige Vollprothese altes, glückliches Ehepaar
powered by webEdition CMS